Alles was du zu Red Bull Rampage 2018 wissen musst!

Es ist wieder soweit! In einigen Stunden startet der vielleicht wildeste und verrückteste Mountainbike Contest der Welt. Für Heute um 19 Uhr ist das Finale für das größte Freeride-Event terminiert. In Utah werden 21 der besten Freerider der Welt, selbsterrichtete Lines zwischen den Klippen in der Wüste herunterstürzen. Ein Härtetest für Mensch und Mountainbike, der jedoch gerne in Kauf genommen wird um auf das begehrte Treppchen steigen zu dürfen.

Wer darf Teilnehmen?

Die 21 Teilnehmer stellen sich aus den Top 10 Fahrern des Vorjahres und 11 Wildcards zusammen. Bei der Vergabe der Wildcards werden Ergebnisse von vergangenen Red Bull Rampages als Kriterium herangezogen. Allerdings werden auch aktuelle Video Parts berücksichtigt. Die meisten Red Bull Rampage Titel hat übrigens der Kanadier Kurt Sorge gewonnen. Bereits drei mal konnte er den Contest für sich entscheiden. Aus diesem Grund dürften die zweimaligen Gewinner Brandon Semenuk und Kyle Strait besonders motiviert sein, zu Sorge dieses Jahr aufzuschließen.

Die Wertung

Die Jury besteht aus ehemaligen Rampage Teilnehmern. Somit soll eine genauere Bewertung gewährleistet werden. Die Gesamtpunktzahl setzt sich letztendlich aus der Fahrzeit, der Kreativität der Line und den Tricks der Akteure zusammen.

Wo kann man es gucken?

Das Finale wird ab 19 Uhr auf Red Bull TV, Youtube, Facebook und Twitch übertragen. Neben dem originalen Englisch-Livestream wird es auch einen deutschen Kommentar geben, der dieses Jahr unter anderem vom deutschen Freerider Andi Wittmann übernommen wird. Zum Red Bull TV Livestream geht es HIER.